Dr. Peter Hofmann

hofmann.p.klein2

Arbeitsschwerpunkte

Social Studies of Science, Technology and Medicine

Humandifferenzierungsforschung

Wissenssoziologie

Soziologie des Kinderkriegens und Elternwerdens

Qualitative Methoden

Zur Person

seit 07/2021 Mitarbeiter im SFB 1482 "Humandifferenzierung"

06/2021 Promotion im Fach Soziologie, Titel der Dissertation: "Reproduktionsmedizinische Kinderwunschbehandlungen. Eine Ethnografie soziotechnischer Praktiken des Kinderkriegens" (erscheint 2022)

2013 - 2018 Mitarbeiter in der DFG-Forschergruppe "Un/Doing Differences. Praktiken der Humandifferenzierung". Projekt "Geschlechtliche Differenzierung und Entdifferenzierung pränataler Elternschaft"

2008 - 2013 Mitarbeiter im DFG-Projekt "Pränatale Sozialität und Soziologie der Schwangerschaft"

seit 2007 Wissenschaftl. Mitarbeiter am Institut für Soziologie der JGU Mainz

2007 Diplom in Soziologie an der LMU München, Diplomarbeit: "Vaterschaft auf dem Prüfstand. Eine empirische Studie zu Vaterschaftstests im sozialen Kontext"

Publikationen und Vorträge

2016 Wie konzipieren wir Kinderkriegen? Normativer Rationalismus versus empirische Praxisforschung. Zeitschrift für Soziologie 45 (6): 410-430 (mit Birgit Heimerl).

2016 Aus der Tiefe des Falles. Zur Fallaffinität von Daten und deren methodischer Überwindung. Vortrag (mit A. Stange) zur Frühjahrstagung der DGS-Sektion „Methoden der qualitativen Sozialforschung“: Von Fall zu Fall. Zur Bedeutung des Falls in der qualitativen Sozialforschung.

2014 Soziologie der Schwangerschaft. Explorationen pränataler Sozialität. Stuttgart: Lucius (mit Stefan Hirschauer, Birgit Heimerl & Anika Hoffmann), darin insbesondere Kap. 2 & 6: "Das Gendering des Ungeborenen" sowie "Entdeckungen und Feststellungen: Zeichen im Erwartungskontext".

2014 Auf der Suche nach der Realität der Naturwissenschaften. Ian Hackings Beitrag zur Wissenschafts- und Technikforschung, in: Lengersdorf, D. & M. Wieser (Hg.), Schlüsselwerke der Wissenschafts- und Technikforschung, Wiesbaden: VS Verlag.

2012 Die konstruktivistische Wende in der Wissenschaftssoziologie, in: Maasen, S.; Kaiser, M.; Reinhart, M. (Hg.), Handbuch Wissenschaftssoziologie, Wiesbaden: VS Verlag (mit S. Hirschauer).

07/2012 Jenseits des methodologischen Nationalismus? Vortrag zur Tagung: „Auf den Spuren transnationalen Wissens. Interdisziplinäre Forschungsperspektiven", an der JGU Mainz.

2011 Schwangerschaftstagebücher. Produktionsbedingungen und Nutzungschancen eines Datentyps. Vortrag auf dem 35. Kongress der DGS. Veröffentlicht in: Soeffner, Hans-Georg (Hg.), Transnationale Vergesellschaftungen. Der 35. Kongress der DGS. VS Verlag (mit S. Hirschauer).

2009 Soziologische Embryonenforschung. Ein Aufbruch und ein Abbruch. In: Soziologische Revue 32(1), S. 30-38 (mit B. Heimerl, A. Hoffmann & S. Hirschauer).

Lehre SoSe 2021

Un/doing Differences. Prozesse der Humandifferenzierung (M.A. Seminar)

Soziologische Theorien (B.A. Seminar)