Dr. Björn Krey

Illustration

Arbeitsschwerpunkte

Soziologie des Träumens, Soziologie des Lesens

Hochschul-, Wissenschafts- und Technikforschung

Soziologische Theorien

Qualitative Methoden

Zur Person

2020 bis 2021 Vertretung der Professur für Soziologische Theorien und Gender Studies am Institut für Soziologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

September 2017 Promotion im Fach Soziologie

seit 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Soziologische Theorie und Gender Studies des Instituts für Soziologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2010 bis 2012 Promotionsstipendiat der Stipendienstiftung Rheinland-Pfalz

2009 bis 2010
Lehrkraft für besondere Aufgaben am Arbeitsbereich Soziologi-sche Theorie und Gender Studies des Instituts für Soziologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1998 bis 2009 Studium der Erziehungswissenschaften und der Soziologie an der Universität Siegen und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

aktuelle Forschung

seit 2022 Traumarbeit und ihre Grade der Sozialität; gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Laufzeit: 3 Jahre), Projektnummer 503719065 (Antragsteller und Projektleiter)

Publikationen

2022 Nach dem Schreiben; in: Haacke-Werron, Stefanie, Karsten, Andrea & Scharlau, Ingrid (Hg.): Reflexive Schreibwissenschaft. Disziplinäre und praktische Perspektiven, Bielefeld: wbv, S. 119-123

2022 (gemeinsam mit Björn Hirschauer und Stefan Krey): Wir haben abgeschrieben! Ein Spendenaufruf; in: SOZIOLOGIE 51 (4), S. 419-429

2022 Diszipliniertes Denken. Lesen und Schreiben an Hochschulen; in: Meyer, Daniel, Reuter, Julia & Berli, Oliver (Hg.): Ethnografie der Hochschule. Zur Erforschung wissenschaftlicher Praxis, Bielefeld: transcript, S: 211-229

2020 Textarbeit. Die Praxis des wissenschaftlichen Lesens. Berlin: De Gruyter

2018 Text/Wissenschaft. Materialgeschichten qualitativer Forschung; in: Hagner, Michael & Hoffmann, Christoph (Hg.): Materialgeschichten. Nach Feierabend, Zürcher Jahrbuch für Wissensgeschichte. S. 89-110.

2014 Michael Lynch: Touching paper(s) - oder die Kunstfertigkeit natur-wissenschaftliche Arbeitens; in: Lengersdorf, Diana & Wieser, Matthias (Hg.): Schlüsselwerke der Science & Technology Studies. Wiesbaden: Springer VS, S. 171 - 180

2013 (gemeinsam mit Kornelia Engert): Das lesende Schreiben und das schreibende Lesen. Zur epistemischen Arbeit an und mit wissenschaftlichen Texten; in: Zeitschrift für Soziologie, Jg. 42, Heft 5, S. 366-384

2011 Textuale Praktiken und Artefakte. Soziologie schreiben bei Garfinkel, Bourdieu und Luhmann. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften

Vorträge (Auswahl)

2022 Disziplinierte Phantasie. Theoriearbeit in der Soziologie; Sommertagung der Sektion Soziologische Theorie: Soziologische Phantasie revisited: Wie viel Innovation braucht und verträgt die soziologische Theorie, Oldenburg, 30.06. und 01.07.

2018 Ideographien. Zur Theoriearbeit in der soziologischen qualitativen Forschung; Ad Hoc Gruppe Die Fabrikation von Theorie: Auf dem Weg zu einer Soziologie der Theoriebildung im Rahmen des DGS Kongress Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen an der Universität Göttingen, 24.-28. September

2015 Textarbeit. Fachliteratur als Objekt soziologischer Praxis; Tagung doing university. Reflexionen universitärer Alltagspraxis, Wien, 19.-21. März

2014 (gemeinsam mit Kornelia Engert) The site of the social sciences. Sociology in sight; Ad Hoc Gruppe Soziologie der Wissenskulturen. Zur Spezifik soziologischer Wissensproduktion im Rahmen des DGS Kongress Routinen der Krise, Krise der Routinen an der Universität Trier, 6.-19. Oktober

2014 Schreiben als Denkzeug: Analytisches Schreiben im Forschungsprozess; Summerschool Schreiben in der Qualitativen Forschung der Graduiertenakademie der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen, 15. und 16. September

2013 ,As we all know‘. Zur praktischen Organisation textbasierter Wissenschaftskommunikation; Tagung Wissen in materialen Textkulturen. Zum epistemischen Status des Geschriebenen in vergangenen und heutigen Gesellschaften, Marbach, 13. und 14. Juni

2011 (gemeinsam mit Kornelia Engert) Textual orders and orderings. The case of social scientific writing; 10th Conference of the In-ternational Institute for Ethnomethodology and Conversation Analysis (IIEMCA), University of Fribourg (Switzerland), July 10-14